Denkmäler aus Fuerteventura, die Du auf keinen Fall verpassen solltest
Denkmäler aus Fuerteventura, die Du auf keinen Fall verpassen solltest

Denkmäler aus Fuerteventura, die Du auf keinen Fall verpassen solltest

Fuerteventura bietet neben paradiesischen und spektakulären Stränden eine Reihe von Denkmälern mit viel Geschichte drin, diese solltest Du nicht verpassen bei Deiner Reise hier auf die majorerische Insel. Wir von der Verdeaurora Bio Farm, zeigen Dir folgend  drei davon,  die Du auf jeden Fall sehen solltest.

 

Castillo El Tostón – Das Schloss “El Tostón”

Das Schloss El Toston befindet sich im südlichen Teil von El Cotillo und existiert seit dem  17. Jahrhundert, seine Geschichte beginnt aber viel früher. Im fünfzehnten Jahrhundert wurde es eine der wichtigsten Gegenden der Insel, als die Krone von Kastilien Fuerteventura eroberte. Die Burg diente als Festung gegen die Berber, französischen sowie englischen Piraten, die das Gebiet angriffen.

Das Schloss oder Castillo von Tostón genannt, schützte den Hafen von El Cotillo und seine Waren wie beispielsweise Getreide, Vieh und Cochenille, die nach Fuerteventura gebracht wurden. Das Gebäude, das heute besichtigt werden kann, wurde auf den Ruinen vom Castillo Rico Roque errichtet. Der obere Teil war voller Kanonen, um den Feind zu bedrohen, zusätzlich zu den bewaffneten Mannern, die sich dort aufhielten.

Derzeit wird das Schloss als Ausstellungszentrum und Touristeninformation genutzt.

 

Casa de los Coroneles – Das Haus der Obersten

In der Gemeinde La Oliva befindet sich das Haus der Obersten,  Casa de los Coroneles genannt. Das Casa de los Coroneles oder auch Casa de la Marquesa genannt, ist auf der Insel ein Gebäude von großer Bedeutung mit einer großen Geschichte dahinter, man nahm hier die traditionelle Architektur der majorerischen Häuser zum Vorbild.

Man nimmt an, dass die Casa de los Coroneles zwischen dem siebzehnten und achtzehnten Jahrhundert gebaut wurde, da die verfügbaren Informationen sehr knapp sind. Unter seinen Mauern lebten zahlreiche Obersten und Adligen, aber es hebt sich als die offizielle Residenz von Coronelato der Insel ab, auf die die militärische Macht fiel.

Man nimmt an, dass das Haus der Obersten zwischen dem 17. und 18. Jahrhundert erbaut wurde, da hierzu nur sehr wenig Daten existieren. Zwischen diesen Mauern lebten zahlreiche Oberste und Adlige, aber offiziell war es die Residenz vom Coronelato der Insel,  denn unter ihm stand die Militärmacht.

Bestehend aus zwei Etagen war das Erdgeschoss für Dienst, Ställe und offizielle Büros bestimmt, während der zweite Stock zu den Obersten und ihren Familien gehörten. Die beiden Stockwerke der Casa de los Coroneles sind um einen großen Innenhof verteilt.

Das Haus der Obersten wurde 1979 zum kunsthistorischen Denkmal erklärt und ist seit 1985 ein Gut von kulturellem Interesse. Man kann es besichtigen und es dient desweiteren auch als Ort für Ausstellungen, Konzerte und andere kulturelle Aktivitäten.

 

Fuerteventuras Mühlen

Die Windmühlen sind Teil der Landschaft von Fuerteventura. Wegen der starken Windböhen befinden sich die meisten von ihnen im Norden sowie im Zentrum der Insel.

Die neuen Lebensweisen begünstigten den Bau der Mühlen, dies erleichterte die Herstellung von Grundlebensmitteln wie Mehl und Gofio.

Man unterscheidet zwischen zwei Typen von Muhlen: männlich und weiblich. Die ersten  ähneln denen, die die Felder von Castilla-La Mancha überfluten.

Die Windmühlen haben einen kreisförmigen Boden mit zwei oder drei Etagen und besitzen je vier bis sechs Flügel.  Im Inneren der Mühle befinden sich die notwendigen Geräte zum Zerkleinern, wie Mahlsteine, Trichter oder Canaleja.

La Molina, die weibliche Mühle ist eine Variation der Windmühlen und stammt von Isidoro Ortega Sánchez. Die Mühlen bestehen aus dem Turm, der Maschinerie und dem Gebäude.

Im Turm befinden sich Holzflügel, sie werden angetrieben von Windkraft.

Die Maschinerie befindet sich unter dem Turm und das Gebäude besteht aus nur einer Etage und hat eine rechteckige Form, dies erleichterte die Arbeit des Müllers, da er auf diese Weise nicht die mit Getreide beladenen Sacke die Mühle rauf und runter tragen musste.

Die weiblichen und männlichen Mühlen von Fuerteventura erklärte man 1994 zum Gut von kulturellem Interesse.

Das Schloss El Toston, das Haus der Obersten und die männlichen, sowie weiblichen Windmühlen sind einige der Denkmäler, die Du auf Fuerteventura unbedingt sehen solltest.

 

 

 

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

New customer discount